Studienfahrten

Studienfahrten 2016

Studienfahrten 2016 Im Juli 2016 führten die Studienfahrten unsere Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 11 wieder zu interessantren Zielen: Dublin (Fr. Reinkunz & H. Tröndle - London: Fr. Brachat & Hr. Knopf - Barcelona: Fr. Schwarz & Hr. Hug - Alpen: Hr. Wassenberg. Hoffentlich folgen bald Bilder und Berichte ;-)

Studienfahrt Prag 2015 (Hr. Geier)

Auf den Spuren Franz Kafkas durch Prag - oder: Lange Ausflüge, üppiges Essen, wenig Schlaf, im Großen und Ganzen war es eine unvergessliche Woche.

Morgens um 9 Uhr am 20.07.2015 kamen wir endlich mit dem Bus in der „Goldenen Stadt“ in Prag an. Nachdem wir unser Gepäck im Hotel abgestellt hatten, erkundigten wir zunächst die tschechische Hauptstadt zu Fuß, wo wir auch sogleich organisatorische Dinge wie Geldwechseln erledigten. Auch die ersten Kurzvorträge standen auf dem Tagesprogramm. Nach einer längeren Pause im Hotel, machten wir uns abends gemeinsam mit leerem Magen auf, zu unserem ersten böhmischen Abendessen, wobei das traditionelle tschechische Bier natürlich nicht fehlen durfte. Da wir von der Busfahrt alle noch sehr erschöpft und müde waren, ließen wir den Abend gemütlich im „Cafe Adria“ ausklingen.

Frisch erholt trafen wir uns am nächsten Morgen um 8.00 Uhr, um im allseits bekanntem Café Louvre, die wichtigste Mahlzeit des Tages, das Frühstück, zu genießen. Die Augen waren wieder einmal größer als der Magen und somit blieb am Ende eine Menge Essen übrig. Gestärkt begann so unser erster richtiger Tag in Prag mit der Besichtigung der eindrucksvollen, historisch bekannten Burg „Hradschin“ aus dem 9. Jahrhundert. Auch das kleine „Goldene Gässchen“ neben der Burg wurde von uns besichtigt. Hier hatten wir unsere erste Begegnung mit Franz Kafka, der dort im 20. Jahrhundert eine Zeit lang gewohnt hatte. Am Abend fuhren wir mit einer alten Zahnradbahn zum kleinen „Eiffelturm“, der mitsamt Berg so groß wie der echte Turm in Paris ist, wodurch er seinen Namen verdient hat. Nebenan befand sich ein Spiegelkabinett, welches für amüsante verzerrte Bilder sorgte. Nach dem üppigen Abendessen, fanden wir durch gewisse „Insider-Tipps“ einen sehr günstigen und guten Club „Roxy“, in dem die ganze Klasse ausgiebig feierte.

Für den nächsten Tag stand eine halbtägige GFS von zwei Schülerinnen auf dem Plan, bei der sie versuchten, uns den bekannten Schriftsteller Franz Kafka näher zu bringen. Durch die extreme Hitze wurde es zu einer „Zerreißprobe“ für alle, trotzdem konnten wir unser Wissen für das kommende Schuljahr erweitern. Gespeist wurde in einer echten tschechischen Bierbrauerei, die ein sehr breit gefächertes Angebot an Biersorten hatte, wie z.B. Bananenbier. Kafka beschäftigte uns auch noch am nächsten Tag, denn der Besuch des Kafka Museums stand an. Durch die etwas untypische gestaltete Ausstellung war dieser Besuch noch einmal sehr informativ, außerdem bekamen wir eine ganz andere Sicht auf den weltweitbekannten Schriftsteller. Passend zu Kafka erkundigten wir nach einer kleinen Mittagspause das jüdische Viertel „Josefov“, bei der wir zahlreiche und wunderschöne Synagogen zu Gesicht bekamen. Natürlich durfte der Besuch des Grabs des „Meisters“ auf dem jüdischen Friedhof nicht fehlen. An diesem Abend durften alle selbst aussuchen, wo sie gerne essen möchten. Manche suchten sich ein schönes Restaurant in der Altstadt aus, andere nutzten die Chance selber zu kochen, da jedes Zimmer in unserem Hotel eine eigene Küche besaß. Schlussendlich war jeder mit seinem Essen äußerst zufrieden.

Wie schon im Vorfeld von Herr Geier angekündigt, wurde das Tagesprogramm im Laufe der Woche immer weniger umfangreich. Am Freitag besichtigten wir die zweite Burg, die sich südlich der Prager Neustadt auf dem Berg „Vyšehrad“ befindet und bereits im 10. Jahrhundert errichtet wurde. Durch diesen Felsen führt ein Straßentunnel, der einen wichtigen Verkehrsknotenpunkt im 20. Jahrhundert bildete, heute verläuft jedoch nur noch eine Straßenbahnlinie durch den Tunnel. Am Rest des Tages stand uns genug Freizeit zur Verfügung, die jeder nutzen konnte wie er wollte. Nach einem schönen gemeinsamen Abendessen auf einem Hügel am Kloster Strahov - mit bemerkenswerter Aussixcht auf die Stadt, war für viele das „Highlight“ der Studienfahrt gekommen: Der Besuch Europas größter Disco, „Karlovny Lazne“. Auf fünf Etagen war für jeden Musikgeschmack etwas dabei. Das Zeitlimit wurde für diese Nacht großzügig verlängert, sodass wir es spät nachts ins Hotel zurückkehren mussten. Zum Glück hatten wir nur einen kurzen Weg über die Karlsbrücke vor uns, welcher trotzdem für einige noch länger in Erinnerung bleiben wird. Nicht jeder rechnete damit, bekannte Gesichter (Herr Geier) dort nachts um Drei anzutreffen. An Schlaf war nach dieser Nacht für viele nicht zu denken, sodass fast alle übermüdet und unausgeschlafen in den nächsten Tag starteten.

Zuerst mussten unsere Zimmer geputzt und die Koffer gepackt werden, erst danach gingen wir (leider) zum letzten Mal im Café Louvre frühstücken. Für heute war kein Programm mehr geplant, dadurch genossen alle die freie Zeit sehr. Viele begaben sich auf „Shoppingtour“, andere versuchten den Schlaf von der letzten Nacht nachzuholen. Durch den Sommerschlussverkauf schlug jeder kräftig zu und kam am Nachmittag mit vollen Tüten zum Treffpunkt zurück, wo wir anschliessend mit dem Bus nach Hause fuhren. Die einwöchige Fahrt in einer der schönsten Kulturstädte Europas hat bei vielen schöne Erinnerungen hinterlassen. Abschließend ist zu sagen, dass wir uns bei unserem Tutor Herrn Geier herzlich bedanken möchten, dass diese Fahrt überhaupt zu Stande kam und wir erinnern uns immer wieder gerne an die schöne Zeit zurück.

Sofie Appenzeller, Sonja Moser, Anita Tang


Studienfahrten 2015

Im Juli 2015 führten die Studienfahrten unsere Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 11 wieder zu interessantren Zielen: Venedig (Hr. Biehler), Prag (Hr. Geier), Kroatien (Fr. Brucker, Hr. Benz) und Berlin (Hr. Pagel, Hr. Dr. Karl). Hoffentlich folgen bald Bilder und Berichte ;-)

Studienfahrt 2013 nach Prag (Hr. Geier)

Einmal mehr führte eine der vier in diesem Jahr angebotenen Studienfahrten nach Prag, in die "Goldene Stadt" an der Moldau.

Angebot an Studienfahrten 2012

Auch im Schuljahr 2011/12 bietet das Max-Planck-Gymnasium den Schülerinnen und Schülern der Kursstufe 1 ein attraktives Angebot an Studienfahrten an:

Paris - Prag - Dublin

Im Juli 2012 geht´s dann los...!


Studienfahrt 2011 nach Prag (Fr. Meinarzt / Hr. Geier)