Knappe Entscheidung beim Vorlesewettbewerb

Greta Armbruster gewinnt Vorlesewettbewerb am „Max“

Greta Armbruster (Klasse 6a) hat den schulinternen Vorlesewettbewerb am Max-Planck-Gymnasium gewonnen. Dabei setzte sie sich denkbar knapp gegen ihre Kontrahentinnen Milla Hermann (6b), Franca Seefeldt (6c) und Ann-Sophie Schrape (6d) durch.

Zuvor waren die vier Vorleserinnen Klassensiegerin in ihren jeweiligen Klassen geworden. In der ersten Runde las zunächst jede eine Passage aus einem selbst gewählten Buch vor. Greta hatte „Das Auge von Licentia“ von Diana Zinsmeister vorbereitet. Milla las aus „Young Sherlock Holmes: Eiskalter Tod“ von Andrew Lane, Franca aus David Walliams’ „Gangsteroma“ und Ann-Sophie aus der „Känguru-Chronik“ von Marc-Uwe Kling. Dabei zeigten alle vier sehr gute Leistungen.

Im zweiten Durchgang bestand die Aufgabe darin, einen unbekannten Text vorzulesen. „Die Leseleis-tungen lagen dabei auf so hohem Niveau und so dicht beieinander, dass wir diesen Text ein zweites Mal vorlesen ließen“, freute sich Deutschlehrerin Monika Wolfschlag über den gelungenen Wettbewerb. Schließlich fiel die knappe Entscheidung der Jury, der außerdem die Deutschlehrkräfte Dr. Eva-Maria Knittel und Michael Glock angehörten, auf Greta Armbruster. Greta wird ihre Schule auf Kreisebene in der nächsten Runde vertreten.

Foto: Die vier Klassensiegerinnen beim Vorlesewettbewerb am MPG (von links): Ann-Sophie Schrape (6d), Greta Armbruster (6a), Franca Seefeldt (6c) und Milla Hermann (6b) mit ihren Büchern.


...zurück

Das Max ist DFB-Kooperationspartner

Das MPG ist eine DFB-Sportkooperation mit dem Lahrer Sportverein eingegangen. Dahinter steckt die Ambition, eine sportliche Grundausbildung von Kindern zu erreichen und fußballerische Talente zu erwecken und zu fördern.
...zurück

Sieger beim Start-up Workshop

Das strahlende Siegerteam beim heutigen "Start-up BW Young Talents Innovation Workshop and Pitch" (=Verkaufsgespräch eines neugegündeten Unternehmens mit innovativer Geschäftsidee) Bei diesem von der Steinbeis-Stiftung ausgerichteten Wettbewerb haben die fünf Schülerinnen aus der 10b bzw. 10c die nächste Runde erreicht und werden unsere Schule in Karlsruhe in der nächsten Runde vertreten. Geschäftsidee: eine App zum schnellen Auffinden freier Parkplätze in einer Stadt.

Die Jury bestand aus Herrn Auer von der IHK, Herrn Dages von der Volksbank, Frau Wagner von Wagner Systems sowie Dieter Faißt. Es gab insgesamt zehn Teams, die den ganzen Tag an ihrer Geschäftsidee gearbeitet haben. Foto (von links nach rechts): Xenia Reiswich, Josephine Escher, Muriel Wagner, Lina Wöllner und Anna-Klara Greinacher.

Herzlichen Glückwunsch!


Kunstkalender 2018 erschienen

Ab sofort ist der Kunstkalender des Max-Planck-Gymnasiums auf dem Sekretariat der Schule erhältlich. Der erste Bürgermeister der Stadt Lahr, Guido Schöneboom, bekam bereits ein druckfrisches Exemplar von Schülerinnen und Schülern der sechsten bis elften Klassen und Kunsterzieherin Marion Bekker überreicht. Die mittlerweile achte Auflage dieses Kalenders zeigt Arbeiten aus dem vergangenen Schuljahr, die von Grafik und Malerei bis Collage reichen und von Schülerinnen und Schülern aller Stufen angefertigt wurden. Sämtliche Bilder sind im Rahmen des Kunstunterrichts oder im Rahmen der Abiturprüfung 2017 entstanden. Der Kunstkalender 2018, der sich auch als Weihnachtsgeschenk eignet, kostet 6 Euro.

Foto: Der Ersten Bürgermeister der Stadt Lahr, Guido Schöneboom freut sich über das erste Exemplar des MPG-Kunstkalenders 2018.


Informationen für Fahrschüler

Das Sekretariat informiert in kompakter Form über Neuerungen für Fahrschüler. Bitte beachten Sie das Hinweisblatt.

Termine

20.12.2017

Volleyballturnier.

Kl. 10-12, Lehrer+Verwaltung.


21.12.2017

Ökum. Adventsgottesdienst.

1. Stunde, Stiftskirche.


22.12.2017

WEIHNACHTSFERIEN.

22.12. bis 5.1.


Alle Termine anzeigen ►

Sonstiges

Alle Meldungen anzeigen ►
 

Max-Planck-Gymnasium

Max-Planck-Straße 12 - 77933 Lahr
Tel: 07821/91950 - Fax: 07821/919525

Schüler Lehrer Eltern