Workshop zum Schülerwettbewerb

Hallo und cześć: Workshop zum deutsch-polnischen Schülerwettbewerb

Im Rahmen des Schülerwettbewerbs „Die Deutschen und ihre Nachbarn im Osten“ setzen sich jedes Schuljahr Schüler der Klassen 5 bis 12 mit einem anderen osteuropäischen Land, einer Region oder einem übergreifenden Thema auseinander. In den zurückliegenden beiden Jahren konnten bereits vier MPG-Schülerinnen einen Hauptpreis erringen. Zielsetzung des Wettbewerbs ist es, auf die Jahrhunderte alte Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa hinzuweisen, Vorurteile abzubauen und „Brücken“ über Ländergrenzen hinweg zu bauen.

Im Schuljahr 2017/18 steht Deutschlands größtes Nachbarland im Mittelpunkt: Polen. Was wissen unsere Schüler eigentlich über Polen? Dieser Frage gingen Dr. Diana Dingeldein und Jana Drah vom Haus der Heimat Baden-Württemberg nach. Als Anregung und Vorbereitung zur Wettbewerbsteilnahme bieten diese Osteuropa-Experten eigens einen Workshop für Schüler an und kommen auf Wunsch auch extra an Schulen. So am 25. Oktober, als die Klassen 6c und die 11a in den Genuss dieses jeweils 90-minütigen Workshops kamen. Stufengerecht wurde so auch auf unterhaltsame und spielerische Weise sehr viel Neues und auch Kurioses über unser Nachbarland vermittelt. Ob Bilderpuzzle, Märchenreise, Topographiespiel oder Wissensquiz - schnell bemerkten unsere Schüler, dass sich hinter Polen mehr als Warschau und Lewandowski verbirgt. Die Besonderheit des Workshops am MPG war vielleicht, dass die 6c über einen „Polen-Spezialisten“ verfügt, der Texte auf polnisch vorlesen und so manche Zusatzinformation beisteuern konnte.

Speziell die Partnerregionen Baden-Württemberg und die Woiwodschaft Lodz stehen im Zentrum des diesjährigen Wettbewerbs, der unter dem Titel „Deutsch-polnische Begegnungen“ firmiert, den zeitgleich beschäftigen sich polnische Schüler mit unserem Land.

Zu gewinnen gibt es als Hauptpreis nämlich eine einwöchige Studienfahrt in das Wettbewerbsland, außerdem Geldpreise und Büchergutscheine. Umgekehrt reisen die polnischen Hauptpreisträger nach Baden-Württemberg. Einen Teil des Aufenthalts verbringen sie dann gemeinsam mit den baden-württembergischen Hauptpreisträgern.

Der Wettbewerb gliedert sich in drei Bereiche ─ in das Wissensquiz „Suchen und Finden“, in Projekte „Schreiben und Gestalten“ und in Projekte „Künstlerisches Arbeiten“ mit jeweils stufengerechten Arbeitsaufträgen, wodurch alle Schüler gleichermaßen Gewinnchancen erhalten. Jetzt können die Schülerinnen und Schüler, durch den Workshop inspiriert und mit zahlreichen Kenntnissen über Polen bestens ausstaffiert, ihre Beiträge bis Februar 2018 einreichen. Wer weiß, vielleicht berichten wir im nächsten Jahrbuch dann erneut über einen Hauptpreis.

Martin Geier


...zurück

Informationen zum bevorstehenden Fahrplanwechsel

Hier können Sie die bereits ab 10. Dezember 2017 gültigen Fahrpläne einsehen. Die aktuellen Fahrpläne befinden sich wie gewohnt im Servicebereich (rechts) unserer Startseite.
...zurück

Informationen für Fahrschüler

Das Sekretariat informiert in kompakter Form über Neuerungen für Fahrschüler. Bitte beachten Sie das Hinweisblatt.

Termine

24.11.2017

Debating-Wettbewerb


24.11.2017

LehrerInnen treffen UnternehmerInnen.

14 Uhr.


1.12.2017

GLK Nr. 2


Alle Termine anzeigen ►

Sonstiges

Alle Meldungen anzeigen ►
 

Max-Planck-Gymnasium

Max-Planck-Straße 12 - 77933 Lahr
Tel: 07821/91950 - Fax: 07821/919525

Schüler Lehrer Eltern