Schulsozialarbeit

Liebe Schüler und Schülerinnen,

seit Oktober 2015 unterstützt die Sozialarbeiterin / Sozialpädagogin das Team im Max-Planck-Gymnasium Lahr. Die Schulsozialarbeit ist ein präventives Angebot der Jugendhilfe, welches die Schule als Ort des sozialen Lernens stärken und die Kinder/Jugendlichen früh in ihren sozialen Kompetenzen fördern möchte. Somit leistet die Schulsozialarbeit einen Beitrag zur Verbesserung des sozialen Klimas an der Schule und unterstützt dadurch Kinder und Jugendliche, ihr Leben eigenständig und mitverantwortlich zu bewältigen.
Als Sozialarbeiterin / Sozialpädagogin bietet Frau Weinacker Beratung zum Umgang mit Stress und Konflikte an und begleitet Schüler und Schülerinnen beim Umgang mit individuellen und gesellschaftlichen Herausforderungen, sodass die Schüler und Schülerinnen in ihrer individuellen und sozialen Entwicklung unterstütz werden. Dabei lernen Schüler und Schülerinnen einen konstruktiven Umgang mit Konflikten. Diese Begleitung trägt dazu bei, dass die Schüler und Schülerinnen ihre Fähigkeiten entfalten und eine Ansprechperson für Schwierigkeiten in der Schule oder andere Anliegen haben.
Ergänzend zu dieser Einzelfallberatung gestaltet Frau Weinacker Gruppenangebote im Rahmen von AG´s oder in Einheiten der Klassenlehrerstunde. Im Alltag biete sie Austauschmöglichkeiten an, welche eine langfristige Hilfestellung für die Schüler und Schülerinnen sein kann und somit deren Selbstvertrauen stärkt und zu mehr Selbstbestimmung befähigt. Das Angebot der Schulsozialarbeit richtet sich darüber hinaus an Familien, welche indirekt von dem Thema Schule betroffen sind.
Die Schulsozialarbeit befindet sich im Raum 035 und freut sich auf die Kontaktaufnahme während den Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag: 08:30 - 16:00 Uhr
Freitag; 08:30 - 13:00 Uhr
Des Weiteren ist eine Kontaktaufnahme während der Schulzeit per Mail und über das Diensthandy möglich.

Frau Sabrina Weinacker

Weinacker, Sabrina

Frau Sabrina Weinacker   » E-Mail


Schulsozialarbeiterin

Impressionen von Frühlingsfest

Flüchtlings-Frühlingsfest am Max

Wir sind die relativ frisch gegründete AG „Gemeinsam Verschieden“, die sich gebildet hat, um einerseits den Kontakt zwischen Flüchtlingen und Schülern zu ermöglichen und um andererseits in einem Diskussionskreis gesellschaftlich relevante Themen zu besprechen.

Am 4. Mai organisierten wir, unterstützt von der Klasse 10a, ein Frühlingsfest, zu dem wir neben jugendlichen Flüchtlingen aus der Geroldsecker Vorstadt auch die Vorbereitungsklasse an unserer Schule einluden.

Dank des guten Wetters konnten wir sportliche und kreative Aktionen draußen umsetzen: So verschönerten die Kinder mit Straßenkreide den Schulhof, die Kleinsten, z.T. noch im Kindergartenalter, malten gemeinsam, es gab einen Theaterbeitrag, und auf der Klostermatte konnten wir, angeleitet von der Fußball-AG, mit den Größeren gemeinsam kicken. Auf dem Schulhof wurden Basketball, Tischtennis und Federball gespielt, und auch im Dosenwerfen konnte man sich üben. Unterstützt wurden wir in der Planung des Festes von Frau Weinacker, Frau Welz, Frau Wolfschlag, Frau Kronauer und Herrn Biehler. Die Klasse 10a, die sich an der Vorbereitung und bei der Betreuung der Aktion maßgeblich beteiligt hatte, bereicherte das Fest außerdem kulinarisch mit einem selbst organisierten und gespendeten Buffet, das regen Zuspruch fand.

Zum Abschluss wurde jedem Flüchtlingskind ein nützliches Geschenk, bestehend aus Schulheften, Stiften und weiteren Unterrichtsutensilien überreicht, die die Ethikklasse 8 von Frau Welz sowie Herrn Loschs Religionsklasse 8 gespendet hatten.

Wir freuen uns über die gelungene Aktion und hoffen auf weitere solcher Veranstaltungen und Begegnungen, bei denen wir im direkten Austausch mit den Geflüchteten kulturelle Differenzen, die das Zusammenleben erschweren könnten, überwinden.

Sophia Yang (10a)

Emilia Nenaschew (8b)


 

Max-Planck-Gymnasium

Max-Planck-Straße 12 - 77933 Lahr
Tel: 07821/91950 - Fax: 07821/919525
 

Schüler Lehrer Eltern