Internetzugang

Internetnutzungsordnung

In der Mediathek befindet sich ein Selbstlernzentrum, darin können Schüler auch im Internet surfen, oder Referate und andere Schularbeiten vorbereiten. Das Selbstlernzentrum ist zu den Öffnungszeiten der Bibliothek geöffnet.

Gesamtlehrerkonferenz und Schulkonferenz haben folgende Regelungen beschlossen, die für jeden Schüler/jede Schülerin verpflichtend ist:

  • Das Internet darf in der Schule nur zu unterrichtlichen Zwecken und zur Präsentation der Schule (Homepage) genutzt werden. Eigenwirtschaftliche Aktivitäten (Bestellung von Waren, Kaufverträge u.ä.) sind nicht erlaubt. Gegebenenfalls übernimmt die Schule hierfür keine Verantwortung.)
  • Im Internet dürfen keine verbotenen Inhalte (z.B. Gewalt verherrlichende, rassistische, volksverhetzende, pornographische) abgerufen, verbreitet und gespeichert werden. Die Benutzerprotokolle der einzelnen PCs werden unter diesen Gesichtspunkten in regelmäßigen Abständen kontrolliert
  • Die Verbreitung von Verleumdungen, Beleidigungen, ehrverletzenden Äußerungen ist strafbar.
  • Persönliche Daten dürfen nur mit Zustimmung der Betroffenen ins Internet gestellt werden. In der Regel werden nur die Vornamen von Schülern und Schülerinnen aufgenommen. Adressen und Telefonnummern dürfen nicht bekannt gegeben werden.
  • Vor der Veröffentlichung von Bildern ist die schriftliche Zustimmung der Abgebildeten einzuholen.  (Recht des Einzelnen am eigenen Bild!)
  • Auch Klassenfotos, Namenslisten dürfen nur nach Einwilligung der Betroffenen veröffentlicht werden. Bei Minderjährigen ist die schriftliche Zustimmung der Eltern erforderlich.
  • Verweise (Links) auf den Websites der Schule dürfen sich nur auf inhaltlich geprüfte Inhalte beziehen. Für einen Anwender muss erkennbar sein, dass man auf fremde Inhalte verweist.
  • Verschickt ein/e Schüler/in von Schulrechnern aus e-mails, erklärt er/sie sich damit einverstanden, dass diese e-mails durch die Schule gelesen werden können.
  • Stößt man beim Surfen im Internet auf verbotene Inhalte, muss die Schulleitung benachrichtigt werden.
  • Alle Veröffentlichungen im Namen und unter dem Namen der Schule bedürfen der vorherigen Zustimmung der Schulleitung.
  • Bei der Internetnutzung durch minderjährige Schüler besteht Aufsichtspflicht der Schule.
 

Max-Planck-Gymnasium

Max-Planck-Straße 12 - 77933 Lahr
Tel: 07821/91950 - Fax: 07821/919525
 

Schüler Lehrer Eltern